Sie befinden sich auf der Startseite der Zoonosepage veterinär - diese ist ein Relaunch der alten Page www.borna-borreliose-herpes.de, die aufgrund der neuen Datenschutzverordnungen aufgegeben werden mußte. Es kann daher mal passieren, dass einige alte Links in den Einzelseiten daher nicht mehr aktuell verlinkt sind.
Zoonosen sind Erreger, die Mensch und Tier gleichzeitig befallen und die sich unter Umständen gegenseitig anstecken können. Die wichtigsten Nervenerreger sind Bornaviren, Borrelien und Herpesviren. 
Es sollten in diesem Falle also immer beide behandelt werden, also der Mensch und sein Haustier zusammen, da es sonst immer wieder zu Ping-Pong-Effekten in der Ansteckung kommen kann. Die humanen Pendante dieser Zoonose-Seiten finden Sie auf der https://www.bzk-online.de
Fachleute vermuten, dass die in den letzten Jahren angestiegenen Zahlen von neurotropen Erregern und vor allem die immer schwerer verlaufenden Infektionen im Zusammenhang mit dem stetig ansteigenden Elektrosmog und den immer massiveren Vergiftungen stehen - hier besonders Glyphosat und Schwermetalle wie Thiomersal (Quecksilber) und Aluminium hauptsächlich aus den zu vielen Impfungen.

Wie bei den Menschen auch, haben wir es auch bei den Tieren in der Regel mit Mischinfektionen zu tun, also mit Multi-Systemerkrankungen.

 

                             

  Prävention

Erkrankung

Behandlung